Donnerstag, 25. August 2011

Blüten im Kerzenschein

Guten Morgen liebe Blogbesucher,


manchmal ist es tagsüber schon so dunkel, das ich das Licht anmachen muß, um überhaupt noch was zu erkennen. Und das liegt nicht an meiner Sehschwäche!


Kerzen mag ich lieber als elektrisches Licht, aber nur so - blanke Kerze? Neeeee! Nicht bei mir.


Auch die müssen angehübscht werden. Das geht prima mit selbstgemachten Blüten, ein bisschen Band und Designpapier.
Für meine Exemplare habe ich die Designpapiere "Oxford Rowing" und "Summer Sonata" sowie für die oberen Rüschen "Classic Silky beige" verwendet.


Die Rüschenränder sind mit Randstanzen von Fiskars "Scalloped Lace" und "Apron Lace" gemacht.


Zur Herstellung der diversen Blüten habe ich ganz viele Cardstockreste von anderen Basteleien verwendet. Jeder Schnipsel wird verwendet *grins*!


Die meisten Blüten sind mit den Spellbinders "Shapeabilities Rose Creation" und "Shapeabilities Carnation Creation" entstanden. Mit den beiden Spellbinders kann man wirklich fast alle Blumen nachformen!


Zusätzlich habe ich noch die Creatables "Ribbon Flowers 3" und "Weihnachtsstern Blätter" genommen um die Blüten noch interessanter zu gestalten.



Kommentare:

  1. Eine wundeschöne Idee. Vor allem weil man noch die letzten Reste eines Papiers verwenden kann.
    Ganz toll.
    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Sehr geschmackvoll und soooooo praktisch ,ganz bezaubernd was du dir ausgedacht hast liebe Meike!
    Liebe Grüße Gudrun

    AntwortenLöschen