Montag, 21. Februar 2011

...alles nur für Frida

Gestern haben meine Eltern ihre Geburtstage gefeiert. 60 liebe Freunde und Verwandte zum Brunchen in einer alten Mühle. Wir haben unser armes Kind ins dritte Stockwerk geastet und den Kinderwagen ganz in eine Ecke unter eine Schräge gestellt, damit nicht alle Tanten mit völlig verzückten Augen um den Wagen stehen und komische Laute von sich geben...hat nicht viel geholfen...
Meine Eltern haben voller Stolz ihr 1. Enkelkind der ganzen Meute präsentiert und ich möchte fast meinen, das Frida mehr Geschenke bekommen hat als die Gastgeber...*rotwerd*
Heute ist mein armes Baby völlig verstört und zuckt ständig zusammen. Das war wohl ein bißchen viel für sie - grad liegt sie bei Papa auf dem Bauch auf der Couch und lässt sich schmusen.

Kommentare:

  1. Ja Meike, so ist das mit der lieben Verwandschaft. Man nennt sie auch "Backenkneifer". Da kommt Frida dann hinter, wenn sie etwas größer ist.
    Und zu den Geschenken: immer mitnehmen!!!
    Wenn Du erst 'ne zickige Teeniegöre hast, gibt es lang nicht mehr soviel!
    Lasst es Euch gutgehen, Anja

    AntwortenLöschen
  2. Anja hat Recht ,das was meinen Sohn Heiner bei der Geburt von Caro am meisten freute, war- das sich das allgemeine Interesse nun auf Caro konzentrierte.Kohorten von duzidu rufenden Verwandten die in der Wiege hingen und so lange Rabatz machten-bis auch das ruhigste Kind aufwachte....... Backenkneifer genau.Später habe ich die Maus immer schön im Säuglingszimmer aufbewahrt-dort war es ruhig und Caro entspannt.Ich auch...
    Wunderschöne geschenke hast du für Frida erhalten ,nun istmein Packet auch da ich hoffe die Schühchen passen bald ,ich habe schon fast vergessen wie klein Babyfüsse sind.
    Liebe Grüße Gudrun

    AntwortenLöschen