Montag, 15. November 2010

Selbstgemachte Papierröschen

Hallo Ihr Lieben,
heute zeige ich mal nix fertig gebasteltes, sondern lasse Euch an der Herstellung vieler,vieler Papierröschen teilhaben.
Das geht ganz wunderbar mit den neuen Marianne D Creatables "Blumenset".

In diesem Set sind FÜNF unterschiedlich große Blüten enthalten, so das Ihr verschieden große Blüten zaubern könnt.
Für die ganz einfache Variante stanzt Ihr mit Eurer Cuttlebug, Big Shot etc. vier mal die gleiche Blütengröße aus. Ich nutze dafür immer ColorCore Cardstock, weil man damit die besten Effekte erhält.

Wenn Ihr vier Blüten habt, schneidet Ihr sie ein, wie in der oberen Reihe gezeigt.
Dann mache ich meine Blüten naß (am besten mit einem MiniMister ) und knüddel sie zusammen. Wenn sie nicht mehr ganz feucht sind, nehme ich sie gaaaaanz vorsichtig auseinander und klebe die Blütenblätter zusammen. So entstehen die einzelnen Kelche. Wenn der Kleber getrocknet ist, setze ich die Kelche ineinander, so das eine komplette Blüte entsteht.

Wer Lust hat, kann seine Blüten auch noch "füllen".
Ich nehme dafür Stickles (die einfache Variante) oder einen Faden mit einem Knoten am Ende. Den tauche ich in Acrylfarbe und lasse ihn über Nacht trocknen (dazu muß man den Faden aufhängen wie Nudeln...)
Drei von diesen Fäden zusammen ziehe ich durch das Loch in der Mitte meiner Blüte und siehe da: gefüllt!
Viel Spaß mit dieser Anleitung!

Kommentare:

  1. Klasse... die Idee mit den Fäden finde ich auch gut !!!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Du bist doch der beste Erklärbär, Meike.
    Ähnlich habe ich es auch schon versucht, aber das mit dem Einschneiden und Wegschneiden habe
    ich nicht gemacht. Darum sah es bei mir wohl nicht so gut aus.....
    Es grüßt dich lieb, Anja

    AntwortenLöschen